Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Direkt im Blick

wichtige Information / Termin(e)


 

 

 

Dr. Diether Dehm, MdB

WAHLKREISBÜRO, KV EMDEN

 

Mach mit im Team Sahra !

Mach mit im Team Sahra !

                      Gemeinsam

für Frieden und soziale Gerechtigkeit

 Team Sahra:

                    www.team-sahra.de.

Aufklären ...

  Widerstand mobilisieren ...

     verändern!

 

 

NACHRICHTEN IN EINFACHER SPRACHE

http://www.nachrichtenleicht.de/

 

Die Linke Kreisverband Emden



"Metal" gegen Rechts

 

Am letzten Sonnabend morgens um 10 Uhr traf sich eine bunte Truppe am Neuen Markt: Vor allem "Metal"-Fans aller Richtungen, aber auch Punks und andere Hard-Rock-Freunde demonstrierten vereint und unter dem Slogan "Metalheads gegen Intoleranz" gegen Faschismus und Neonazis. Über sechzig Antifaschisten aus der "Metal"szene fanden sich ein.

"Die Linke" war nicht zufällig auch vertreten, wir wollten ganz bewusst diese Aktion unterstützen. Und ebenfalls nicht ganz zufällig war unser Bundestagsabgeordneter Diether Dehm dabei.

Dehm, der selbst als Musiker und Autor einige Erfolge in der deutschen Rockpopwelt feierte ("Monopoly" - "Tausendmal berührt" /Klaus Lage Band), war begeistert von der Initiative hier in Emden, die von Christian Stracke organisiert und vorbereitet war.

In einer schwungvollen Ansprache zu Beginn der Demo unterstrich Stracke, dass der Kampf gegen Rechts ein Thema ist, das eigentlich alle Menschen betrifft. Er wies darauf hin, dass hier in Ostfriesland die Neofaschisten noch kaum Fuß gefasst hätten, er berichtete über andere Gegenden Deutschlands, wo die Gewalttätigkeit der Nazis gerade auch für Metal- und Punkfans schon so gefährlich geworden sei, dass man sich dort überlegen müsste, mit welchen Abzeichen oder in welcher Kluft aufgetreten werden dürfte.

Stracke forderte ein Zusammengehen der verschiedenen Musikrichtungen gegen Rechts.

Anschließend übergab er Diether Dehm das Mikrophon. Dehm ging insbesondere auf die wirtschaftliche Programmatik der AfD ein: Die Afd sei inWirklichkeit eine CDU/FDP hoch drei, ihre Vorstellungen von Politik reduzierten sich im Wesentlichen auf Steuersenkungen für die Reichen und den Abbau des Sozialstaates. Er betonte, dass neben dem unerträglichen Rassismus und der antidemokratischen Grundhaltung vieler AfD-Funktionäre besonders die ökonomischen Vorstellungen der Rechtsradikalen dem Publikum, den Wählern, verständlich gemacht werden müssten.

 

Anschließend schlug er ebenfalls vor, vielleicht demnächst gemeinsam mit den hier und heute versammelten Demonstranten eine "Rock gegen Rechts" Veranstaltung in Emden zu planen. Er selbst würde sich als Musiker daran beteiligen und auch andere bekannte Kollegen dazu einladen.

 

Wir als Emder "Linke" werden diesen Vorschlag aufgreifen und weiter verfolgen. Alle Gegner der neuen und alten Rechten müssen zusammfinden, um wenigsten in unserer Region, in unserer Stadt die AfD zu verhindern. Das gilt nicht nur für die Musik, es gilt für alle politischen und kulturellen Organisationen! Der Aufruf der "Metal"-Szene sollte von allen Antifaschisten gehört werden und zu einer Zusammenarbeit gegen Rechts führen!

 

Wir bleiben am Ball!

Unsere Büro-Öffnungszeiten

in der Ems-Mauer-Straße 3

Montag, 16 bis 18 Uhr.

Donnerstag, 10 bis 12 Uhr.





Auch per Whatsapp zu erreichen

von 8:00 - 18:00



  +4915905084421




Der Vorstand

Wilfried Rademaker (Vorsitzender)
Ingelore Meinhardt (Vorsitzende)
Lars Mennenga (Kreisschatzmeister)